galerie hochdruck
Mappenwerke Strohmeyerzurück zum Verzeichnis

home news geöffnet/open about contact/imprint links press tour

archiv/achives/webkataloge

Strohmeyer, Otto Heinrich (1895-1967)
Hamburgische Abstraktionen

Ein Titelblatt mit Inhaltsverzeichnis, ein Blatt mit Vorwort von Martin Beheim-Schwarzbach und 11 Linol= schnitte auf Japan

Mit dem Nachlassstempel, Bezeichnung "Aus dem Nachlass" und Unterschrift "J. M. Strohmeyer", hrsg. von der Galerie am Klosterstern, Hamburg 1970 zum 75. Geburtstag des Künstlers, Exemplar 10 einer un= bekannten Auflage

1. Stapellauf
2. Fleet
3. Kräne
4. Hochbahn
5. Kran
6. Elbtunnel
7. Schiff im Dock
8. Elbbrücke
9. Verkehr I
10. Verkehr II
11. Chilehaus

Merkwürdigerweise scheint Strohmeyer weder in einem der größeren Künstlerlexika auf, noch wurde ihm bisher eine Monografie gewidmet, obwohl seine Arbeiten um nichts schwächer als die seiner berühmten englischen Kollegen Claude Flight, Cyril Power oder Sybil Andrews aus der sogenannten "Grosvenor School" der zwanziger und dreißiger Jahre sind. Nur ein Artikel im neben= stehend angeführten Referenzbuch widmet sich bisher ausführlicher dem Künstler, für den "Großstadt und Bewegung [...] zu den prägenden Erfahrungen der Epoche, ergänzt durch seine persönliche Neigung zur Musik" gehörten. Strohmeyer stellte immerhin zusammen mit Erich Heckel in der legendären Münchner Kunsthandlung Goltz aus, die auch für den "Blauen Reiter" von Bedeutung werden sollte. Mit Kandinsky verband Strohmeyer das Interesse für Abstraktion und Synästhesie.

 

 

 

 

Sachgruppe: Künstlergrafik
Kategorien: Landschaften, Orte
Architektur
Datierung: 1925/26
Stilrichtung: Expressionismus, Vortizismus, Futurismus
Maße (HxB): 44,5 x 32 cm (Blatt)
Technik: Buchdruck, Linolschnitt
Literatur: Rainer Stamm/Daniel Schreiber (Hrsg.), Bau einer neuen Welt, Architektonische Visionen des Expressionismus, Köln 2003

Anmerkungen:  

1

2 sold

3 sold

4

5

6 sold

7 sold

8 sold

9

10

11