Newsletter
galerie hochdruck

home news geöffnet/open about contact/imprint links press tour

archiv/achives/webkataloge

download

Old Masters - Young Masters 29.11.2013 - 22.3.2014

Einführung ǀ Introduction
Webkatalog ǀ List of Artworks
Exhibition Tour
Newsletter

Anfahrt:


Der Printkatalog zur Ausstellung erschien in der "Edition Angewandte" im De Gruyter Verlag und kann auch direkt über die Galerie bezogen werden.

zur Bestellung /order


Katalog_Old_Masters_Young_Masters_Umschlag

 

Alte Meister - Junge Meister

Ein Gemeinschaftsprojekt der Galerie Hochdruck mit der Universität für angewandte Kunst Wien/Abteilung Grafik und Druckgrafik in der Galerie Hochdruck, verlängert bis  22. März 2014 English

Die Idee zum Projekt "Old Masters - Young Masters" wurde im Herbst 2012 aus dem Bestreben geboren, einer Auswahl von älteren grafischen Meisterblättern aus dem Inventar der Galerie Hochdruck ein zeitgenössisches Pendant gegenüberzu- stellen und in einer Ausstellung zu präsen- tieren. Erfreulicherweise sagten sowohl Jan Svenungsson - neuer Leiter der Abteilung Grafik und Druckgrafik an der Universität für angewandte Kunst in Wien, als auch Michael Schneider - Senior Artist an der selben Abteilung nicht nur ihre Mitarbeit spontan zu, sondern stellten auch in Aussicht, einerseits die mitwirkenden Studenten durch das Projekt auf Seiten der Universität zu führen, andererseits eigene Arbeiten beizusteuern. Es übertraf im Übrigen alle Erwartungen, daß nach einer Kennenlern- phase, die sich über Frühling und Sommer 2013 erstreckte und in einen "heißen" Arbeitsherbst mündete, insgesamt 19 Stu- denten eigene Werkideen präsentierten.

Die Idee war einfach und könnte unter dem Motto von Jean Gebser "Etwas Neues kann man nur finden, wenn man das Alte kennt" gestanden haben. Im April 2013 wurden die potentiellen Teilnehmer erstmals mit ca. 70 "Altmeister"-Blättern unterschiedlichster Genres konfrontiert. Vom Buchholzschnitt des 15. Jahrhunderts über einen aus 8 Platten zusammengesetzten Riesenholzschnitt von Hans Burgkmair, Blätter von Dürer, Cranach und Baldung, Clair-Obscur-Holzschnitte des italienischen Manierismus bis zu japanischen Farbholzschnitten, Karikaturen von Daumier und sogar alten Spielkarten konnte jeder Teilnehmer "sein" Referenzblatt auswählen, um sich davon im weitesten Sinne zu einem eigenen Werk inspirieren zu lassen. Bei der Zusammenstellung der alten Blätter zeigte sich bald, daß der eher als kunstgeschichtlicher oder im Kunsthandel verankerte (Hilfs-)Begriff  des "Altmeister-Blattes" im Kopf eines jungen Künstlers durchaus auch mit dem frühen 20. Jahrhundert in Verbindung gebracht werden kann. Dies - am Rande bemerkt - als signifikantes Zeichen zunehmend beschleunigter Verfrachtung des eben noch als modern gegolten Habenden in die Sphäre des Musealen, also "Alten". Trotzdem haben wir bewußt das 20. Jahrhundert ausgenommen, aber eine Erweiterung des "Altmeister"-Begriffes in Richtung des 19. Jahrhunderts (Daumier, Goya), als auch eine Erweiterung reiner Künstlergrafik um gebrauchsgrafische Arbeiten von hohem ästhetischen Wert und von teilweise anonymen Künstlern, z.B. Pflanzenabbildungen (bei Mattioli), physiologische Darstellungen (bei Lavater), Buchtitelgestaltungen (Holbein!), Landkarten oder auch historische Spielkarten zugelassen.

Die zur Auswahl stehenden Blätter konnten zunächst eine rein ästhetische Begutachtung erfahren, quasi als Ausstellungsrundgang ohne erklärende Texte. Daraufhin entstand meistens ein Dialog, bei dem auf der einen Seite aktuelle Interessen und künstlerische Tätigkeitsschwerpunkte der Teilnehmer zur Sprache kamen, andererseits die alten Blätter einer eingehenden Analyse auf formaler, technischer, ikonografischer und historisch-kontextueller Ebene unterzogen wurden. Aktuelle Bezüge zur eigenen Situation herzustellen war ausdrücklich erwünscht, egal ob sich das auf die bevorzugte Technik, Vorlieben für historische Epochen oder inhaltliche Aspekte bezog, die von Fall zu Fall Assoziationen zur persönlichen Befindlichkeit hergestellt haben mögen. Die Teilnehmer hatten absolute Freiheit in der Wahl des Blattes, mit dem sie sich näher beschäftigen wollten und zu dem sie in dem zu schaffenden eigenen Werk in Dialog treten sollten. Ob das Ergebnis dieses Dialoges nahe an der Referenz bleiben oder weit davon wegführen sollte, blieb jedem Einzelnen selbst überlassen.

Insofern sollte das Projekt in keiner Weise als rein didaktische Fingerübung gesehen werden, sondern als Versuch, zeitgenössische künstlerische Produktion anhand historischer Vor- oder auch Nichtvorbilder intellektuell zu hinterfragen, diesen intellektuellen Prozess aber am Ende hinter sich zu lassen und zu einer rein künstlerischen Formulierung zu gelangen.

In zwei Fällen gab es auch den umgekehrten Weg, wo zu bereits existierenden Arbeiten korrespondierende Objekte aus dem Bestand der Galerie ausgewählt wurden. Dies geschah einmal im Falle eines Farbholzschnittes nach japanischem Vorbild, bei dem die Darstellung des Himmels zum zentralen Motiv gerät. Ihm zur Seite wird das Blatt von Hiroshige aus dem Zyklus "Berühmte Stätten in 60 Provinzen" gestellt, wo in der Bucht von Tsushima ein Regenbogen aufgeht. Im anderen Fall ließ sich eine Künstlerin von Google Maps zu einem Radierzyklus inspirieren. Dieser erhält als Pendant den Renaissance-Bestseller "Von den Erfindern der Ding" des Polydorus Vergilius Urbinas. Das zuerst 1499 auf Lateinisch erschienene und bald in fünf Sprachen übersetzte Buch wurde in einer Augsburger Edition von 1544 reich mit Holzschnitten geschmückt. Aufgeschlagen wird die Seite mit einer frühen Europakarte und der Überschrift: "Wer erstlich die auszmessung der welt Geometriam und die rechnenkunst Arithmeticam erfundenn hab."

Es gibt bis zur Eröffnung der Ausstellung, in der eine Möglichkeit des Dialoges zwischen alt und neu nicht zuletzt durch die Form einer bestimmten Hängung bzw. Aufstellung, aber eben wirklich nur  e i n e  von vielen Möglichkeiten sichtbar wird, noch ein großes Fragezeichen: Wie werden die jungen Künstler auf das von ihnen ausgesuchte Material reagieren? Welches Amalgam, welche Form, welcher "Parcours", welches "Konzert" wird sich aus den vielfältigen Sichtweisen und Einzelgesprächen zwischen alt und neu, alt und alt, neu und neu ergeben?

Der Ausgang ist bis zuletzt offen und macht dieses Projekt über die am 29. November zu eröffnende Schau hinaus spannend. In den Laden schlummern außerdem noch die nicht ausgewählten Blätter und in den Köpfen die in Zukunft noch zu schaffenden Werke.

zum Plakat zum Katalog

This exhibition forms the conclusion of a one-year-long cooperation between the Galerie Hochdruck and the Department for Graphics and Printmaking of the Vienna University of Applied Arts. In the course of this project the departmental director Jan Svenungsson, the Senior Artist Michael Schneider and nineteen students have engaged in a creative dialogue with Old Master prints by the likes of Burgkmair, Cranach, Callot, Goya, da Trento or Ruisdael and also with select historical examples of functional graphic art (e.g., illustrated books or old playing cards). This process has borne rich fruit both in direct artistic tributes to (‘Hommages’) and paraphrases or reinterpretations of one personally chosen print, and also in creations standing in a more allusive or associative relation to the historical sources of inspiration.

The spectrum of printmaking techniques applied by the young artists is very broad and ranges from the classical ink drawing, the aquatint etching, and the woodcut through to more unusual techniques such as the polymer relief print, the wallcut, or drypoint on Tetra Pak. The exhibition also has new and exciting works in the three-dimensional field, ranging from a mirror object (fittingly enough for an Italian Mannerist print depicting Narcissus) to mobiles and computer-animated video clips.

The old and new works are to be exhibited in direct conjunction with one another. The exhibition will be accompanied with a catalogue. As the focus of the cooperation has been and still is on the creative process, certain things may change until very close to the opening or even during the exhibition period. Consequently, the catalogue will appear at the end of this period, when it will be presented as a concluding commentary on the project as a whole.

Poster

 

  Old Masters - Young Masters
 
     

1

Lukas Cranach d. Ä.
(1472 – 553)



Kreuztragung  1509

Holzschnitt auf Bütten, 24,5 x 17 cm
Aus: Passion Christi, mit dem kurfürstlichen Wappen Friedrichs des Weisen im Stock

 


sold
verkauft

2

Stephan Genser
(*1983)



Kreuztragung  2013


Farbpolymerhochdruck auf Bütten, 60 x 40 cm (Platte)
Ex. 7/7, bezeichnet "Für die Opfer der Faulheit (grau)"

 


450
sold/verk. 7

3

Honoré Daumier
(1808 – 1879)



Peintres et bourgeois  1862

Holzstich auf Zeitungspapier, 15,6 x 22,5 cm
aus: "Le monde illustré", Paris 1862

 

sold
verkauft

4

Jasmin Edelbrunner
(*1983)





Ohne Titel  2013

Digitales Video, Format 4:3, 18' 40'' (Endlosschleife)
Auflage: 5 codierte und signierte DVD's

 

200
sold/verk. 1

5

Johann Kaspar Lavater
(1741 – 1801)



Ueber die Animalistäts=Linien.  1802 (E.A.)

Kupferstich auf Bütten, 12,8 x 7,8 cm
aus: Johann Kaspar Lavaters nachgelassene Schriften. Hundert physiognomische Regeln, mit vielen Kupfern. Herausgegeben von
Georg Geßner. Zürich, bey Orell, Füßli und Compagnie, 1802






Buch 300

6

Simon Goritschnig
(*1988)



Der Archivar 2  2013

Mobile (Holz, Metall, Plastik, Papier, Bütten, Bindfaden),
Techniken: Holzflachdruck und Zeichnung

 


3800

7

Jacob van Ruisdael
(1628/29 – 1682)



Die Hütte auf der Anhöhe  ca. 1660

Radierung auf Bütten, 18,7 x 27,3 cm, in der Platte signiert

 

sold

 


8
9
10
11
12

Nora Eckhart
(*1993)



Ohne Titel  2013

6 Bleistiftentwürfe auf Transparentpapier, auf Zeichenpapier montiert
3 Tuschezeichnungen auf Transparentpapier
3 Tuschezeichnungen auf Transparentpapier
Radierung auf Bütten, 19 x 22,2 cm, Ex. 1/6
Linolschnitt auf Bütten, 15,1 x 21,1 cm, Ex. 1/12

 

300
je 250 sold/verk. 1
je 250
220
200
sold/verk. 1

13

Johann Strixner
(1782 – 1855)



Zwei groteske Köpfe (nach Leonardo da Vinci)  zwischen 1810 und 1816

Lithographie auf Velin, 10 x 12 cm
Im Stein bezeichnet und signiert "da Vinci  N. Strixner (?)"

 


Privatbesitz

14

John Skippe
(1741 – 1811)



Vier groteske Köpfe  (nach Parmigianino, Schule)  1810

Clair-Obscur-Holzschnitt von 3 Stöcken auf Bütten, 12,5 x 14,7 cm
Im Stock monogrammiert und datiert JS (ligiert)/1810

 


800

15

Linda Berger
(*1980)

self grotesque  2013

 


Siebdruck auf leichtem Karton, 52 x 52 cm (Blatt)
Ex. 1/9, (Profil nach links, en face, Profil nach links)

 


je 280
alle drei 780

16

Antonio da Trento (Antonio Fantuzzi ca. 1508 – ca. 1550)


Männlicher Rückenakt (Narziss und Echo,  nach Parmigianino),  1530

Chiaroscuro-Holzschnitt von 2 Platten auf Bütten, 28,1 x 17,8 cm

 

sold
verkauft

17

Tina Greisberger
(*1989)



si se non noverit  2013

Spiegelobjekt, 169 x 31 x 31 cm
Unikat mit Sockel, Glassturz und Lichtinstallation
Auflage (5 Ex., Siebdruck auf Spiegel 30 x 30 cm, 2 Filztaschen, Leinenkassette)

 


1300
Kassette 300

18

Jaques Callot
(1592 – 1635)



Entrée de Monsieur de Couvonge et de Monsieur de Chalabre.  1627

Radierung auf Bütten (alt montiert), 15,3 x 24,1 cm
In der Platte signiert, aus der Folge: "Combat à la Barrière", 1627

 

sold
verkauft

Jaques Callot
(1592 – 1635)



Entrée de Monseigneur Henry de Lorraine, Marquis de Moy soubs le
nom de Pirandre.
  1627

Radierung auf Bütten (alt montiert), 15,3 x 24,1 cm
In der Platte signiert, aus der Folge: "Combat à la Barrière", 1627

 


sold
verkauft

Jaques Callot
(1592 – 1635)



Entrée de Monseigneur le Prince de Pfaltzbourg tenant au Combat.  1627

Radierung auf Bütten (alt montiert), 15,3 x 24,1 cm
In der Platte signiert, aus der Folge: "Combat à la Barrière", 1627

 


sold
verkauft

21

Jaques Callot
(1592 – 1635)



Entrée de son Altesse.  1627

Radierung auf Bütten (alt montiert), 15,3 x 24,1 cm
In der Platte signiert, aus der Folge: "Combat à la Barrière", 1627

 

sold
verkauft

22

Louis Szapary
(*1993)



Der Triumphzug des Heinz Fischer  2013

Kaltnadel und Grabstichel auf Plexiglas, aquarelliert, 4 Platten à 28 x 84
Auch als Leporello in Leinen gebunden, 29,5 x 85,5 cm

 

4 Blätter 900
sold/verk. 2

23

Meister des Pico della Mirandola (zugeschr.)


Cacco  1491

Holzschnitt auf Bütten, 8,2 x 8,2 cm
aus: Dante Alighieri, La Commedia, gedruckt von Bernardinus Benalius und Matteo Capcasa, hrsg. von Cristoforo Landino und Pietro da Figino,
Venedig 1491

 



sold
verkauft

24

Jeremias Altmann
(*1989)



Ein ganz gewöhnlicher Freitag Nachmittag  2013

Mischtechnik auf PVC, 190 x 190 cm

 

4500

25

anonym


Narcissus  um 1550

Holzschnitt auf Bütten, alt handkoloriert
aus einer der "Dioscoride"-Ausgaben des Pietro Andrea Mattioli
(Niccolo Bascarini/Venedig 1544, Vincenzo Valgrisi/Venedig 1548, 1550, 1551, 1554)

 


sold
verkauft

26

anonym


Tragacantha  um 1550

Holzschnitt auf Bütten, alt handkoloriert
aus einer der "Dioscoride"-Ausgaben des Pietro Andrea Mattioli
(Niccolo Bascarini/Venedig 1544, Vincenzo Valgrisi/Venedig 1548, 1550, 1551, 1554)





220

27

Laura Steiner
(*1987)



Identität - Differenz  2013

Papierobjekt, Ø 45 x 7 cm

 

1800

28

John Baptist Jackson
(1701 – 1780)



Der bethlehemitische Kindermord (nach Tintoretto)  ca. 1742

Clair-Obscur-Holzschnitt auf Bütten, 39,5 x 54 cm
In der Kartusche bezeichnet: "Illustrissimo/ et Praeclaro Viro Dno. Dno./ Smart Lethieullier/ Eruditae Antiquitas Studioso/ Investigatori, Tabellam hanc/ Jacobi Robusti in sui/ obsequium DDD. J.B.Jackson", hrsg. von Giovanni Battista, Venedig 1745






1300

29

Francisco Goya
(1746 – 1828)



Disparate matrimonial  um 1819

Radierung, Kaltnadel und Aquatinta auf Bütten, 21,5 x 32,3 cm
Nummer 7 aus den "Disparates" (Titel der Erstausgabe "Los Proverbios", veröffentlicht 1864 von der Real Academia de San Fernando, Madrid), Harris 254 III, 3. oder 4. Auflage




sold
verkauft

30

Benjamin Nachtigall
(*1988)

Familyplanning  2013

8 Radierungen (Aquatinta, Strichätzung und Pinselätzung) auf Bütten, ca. 30 x 20 cm,
jeweils Ex. 1/15





einzeln 280
sold 2
alle acht 1800

31

anonym


Eunuchi  1499

Buchdruck und 3 Holzschnitte auf Bütten, zusammen ca. 15,8 x 8,5 cm
aus: Publius Terentius Afer, Comoediae, Johann Grüninger, Strassburg 1499

 


180

32

anonym


Phedria  1499

Buchdruck und 3 Holzschnitte auf Bütten, zusammen ca. 15,8 x 8,5 cm
aus: Publius Terentius Afer, Comoediae, Johann Grüninger, Strassburg 1499, mit alten Marginalien

 


sold
verkauft

33

Antonio Lemos Froes Neto (*1988)


Modular Story  2013

15 Blätter mit Linolschnitten von 15 Platten, zu einem Leporello gebunden, Leporello geschlossen 18,5 x 48 cm

 

 

Keine reguläre Auflage.
Der Leporello wird auf Bestellung mit jeweils neuer Kombination der Druckplatten sowie beliebiger Blattanzahl jeweils als Unikat hergestellt.
Ausstellungsstück in Vitrine, Einband leicht berieben
Einzeldrucke, je Blatt



1200
1000
180

34

anonym


Portrait d'Auvergne  frühes 19. Jahrhundert

Kartenspiel mit 32 Karten, komplett, 8,8 x 5,5 cm
Holzschnitt mit Schablonenkolorierung auf Bütten, Wasserzeichen Fleur-de lys, Clermont-Ferrand, frühes 19. Jahrhundert

 

 

1100

35

 

 

 


anonym


Uta-Garuta  um 1870

Japanisches Kartenspiel zu der Anthologie von Waka-Gedichten "Hyakunin Isshu" (Hundert Menschen - ein Gedicht), Farbholzschnitt auf Japanpapier, dieses auf Karton aufgezogen

200 Spielkarten (100 Yomifuda - Karten zum Lesen, 100 Torifuda - Karten zum Nehmen), je 7 x 4,8 cm, in originalem Holzkästchen mit aufkaschiertem Farbholzschnitt auf Schiebedeckel und Handschrift in Tusche, eine Karte etwas später ergänzt

 







1500

36

Michael Schneider
(*1967)



Die schwarzen Karten   2013

Kartenspiel mit 48 Karten, jeweils 6,5 x 4,6 cm
Zweifarbiger Siebdruck auf Karton, in Kartonbox mit Holzschnitt kaschiert, Auflage 10 Ex.

 


300
sold/verk. 2

37

anonym


Wer erstlich die auszmessung der welt Geometricam / unnd die rechenkunst arithmeticam / erfunden hab.  1534

Holzschnitt mit Landkarte auf Bütten, aus: Polydorus Vergilius Urbinas, Von den Erfindern der ding, Heinrich Steiner 1544 (EA 1534), mit 134 Holzschnitten (davon 2 ganzseitig) vom Petrarcameister, Hans Schäuffelein u.a

 

 



Buch 4500

38

Christa Knott
(*1960)

Amerika, Kansas  2013

Zwei Radierungen (Kaltnadel auf Tetrapak) auf Bütten,
ca. 18,6 x 25,6 cm, jeweils Ex. 1/3,
die Serie umfasst 15 Arbeiten




je 280
komplett 3300

sold/verk.6

39

Julius Payer
(1841 – 1915)



Arrival before the open Sea  1874

Holzstich nach einer Originalzeichnung von Julius Payer, in 2. Band von:
Julius Payer, New Lands within the Arctic Cercle. Narrative of the Discoveries of the Austrian Ship "Tegetthoff" in the Years 1872-1874, London 1876 (zeitgleich erschienen mit der deutschen Ausgabe "Die österreichisch-ungarische Nordpol-Expedition in den Jahren 1872-1874"), mit einer Chromolithographie, 93 Holzstichen und 2 Karten, Blauer Or.-Leinen-Einband mit Goldprägung

 

 

 


sold
verkauft

40

Karina Mendreczky
(*1988)




Végtelen (Unendlichkeit) 2013

Aquatinta-Radierung von zwei Platten auf Bütten, 49,5 x 69,5 cm
Auflage: 5 Ex., ausgestellt: Epreuve Artiste

 

600
sold/verk. 1

41

Alfred Rethel
(1816 – 1859)



Der Tod als Erwürger  1851

Holzschnitt auf einfachem Papier, 30,5 x 27,5 cm
Mit typographischer Bezeichnung "Der Tod als Erwürger/Erster Auftritt der Cholera auf einem Maskenball in Paris 1831./Herausgegeben aus der Akademie der Holzschneidekunst von H. Bürkner/in Dresden Erschienen bei Ed. Schulte (J. Buddeus'sche Buch- und Kunsthandl.)/in Düsseldorf." (1852)






sold
verkauft

42

Assunta Abd El Azim Mohamed (*1993)


Der Tod als Verführer  2013

Kugelschreiber auf Zeichenkarton, 70 x 100 cm

 

850

43

Ando Hiroshige
(1797 - 1858)



Kaigan yūbare (Provinz Tsushima)  1856

Farbholzschnitt auf Japanpapier, 34,2 x 22,8 cm
aus der Serie: Dai-Nihon rokujūyoshū meishō zue (Berühmte Gegenden der mehr als 60 Provinzen)




sold
verkauft

44

Renata Darabant
(*1986)



clear blue sky   2013

Farbholzschnitt auf Japanpapier, 37,2 x 50 cm
Ex. 8/12

 

600
sold/verk. 2

45

Martin Weigel
(1533 - 1580,
zugeschrieben)



Vier allegorische Figuren  um 1560

Holzschnitt auf Bütten, 25 x 36 cm


sold
verkauft

46

Julia Geissler
(*1991)


so der lewe slaeffet  2013

Radierung (Aquatinta und Strichätzung) auf Bütten, 19,8 x 39,6 cm
Ex. 1/4

 


400

47

Michael Wolgemut
(1434 – 1519)


Der erst koenig Israhel Saul  1493

Buchdruck und 3 Holzschnitte auf Buchseite, 37,5 x 23,3
aus: Buch der Chroniken und Geschichten (Schedelsche Weltchronik), deutsche Ausgabe, Nürnberg 1493, Blatt 41 recto

 


sold
verkauft

48

Alina Özyurt
(*1990)



schnell und wild  2013

Stempeldruck, Tusche und Farben auf Papier, bemaltes Passepartout, Ikea- rahmen,
78,5 x 58,3 cm (Rahmen)

 


550

49

Hans Burgkmair d. Ä.
(1473 – 1531)



Adam und Eva  1525

Holzschnitt aus 8 Platten zusammengesetzt, 93,7 x 65,2 cm
Version 2 (von 2) mit Feigenblatt, gedruckt vom Originalstock und herausgegeben von Rudolph Zacharias Becker um 1816 ("Holzschnitte alter deutscher Meister in den Original-Platten gesammelt von Hans Albrecht von Derschau")





sold
verkauft

50

Daniel Pfauth
(*1984)



Wandschnitt A.E.  2013

Achtfarbiger Wandschnitt (Verlorener Schnitt) auf Zeichenpapier,
150 x 300 cm, Ex. 1/3 (Nr. 3 auf 300g Somerset Bütten)

 


3600

51

Jan Svenungsson
(*1960)



BCS Trial  2013

Zeichnung auf Büttenpapier, ca. 38 x 26,5 cm

 

2600

52

Heinrich Campendonk
(1889 – 1957)



Sitzender Weiblicher Akt mit Rehen und Hund  1916

Holzschnitt auf Bütten, 18 x 12,8 cm
Neudruck aus: Heinrich Campendonk, Das graphische Werk. Neu bearbeitet von Gerhard Söhn, Düsseldorf 1996 (500 Ex.)





180

53

Vincent Le Sueur
(1668 –1743) und
Charles Nicolas Cochin
(1715 – 1790)



Hercule Gaulois ou L'Eloquence  1729

Kupferstich und Clair-Obscur-Holzschnitt, 28 x 25 cm
Tafel 38 aus: Recueil Crozat, 1.Band, Imprimerie Royale, Paris 1729

 


450

54

Philipp Renda
(*1989)



hercule  2013

Tusche, Bleistift und Monotypie, 50 x 70 cm (Blatt), 4 Unikate

 

je 600

       
  Ab hier sind einige von den "Alten Meistern" zu sehen, die sich im Konvolut der zur Auswahl stehenden Referenzwerke für die  "Jungen Meister" befanden.  
     

55

Niccolò Vicentino
(tätig um 1525 – 1550)



Anbetung der Könige  um 1530

Chiaroscuro-Holzschnitt auf Bütten, 16 x 24 cm
Im Sock monogrammiert und datiert: AA (ligiert) MDCV
Druck von Andrea Andreani 1605




sold
verkauft

56

Marcantonio Raimondi
(ca. 1480 – ca. 1534)



Die Geburt Christi  zwischen 1506 und 1510

Kupferstich auf Bütten, 28,6 x 20,4 cm,  nach dem Holzschnitt von Albrecht Dürer, mit dem Dürermonogramm (das Raimondi in den späteren Ausgaben nicht mehr verwenden durfte)

 


sold
verkauft

57

Christoffel van Sichem d. Ä. (1546 – 1624) nach
Hendrik Goltzius

(1558 – 1617)



Judith

Holzschnitt auf Bütten, 13,5 x 10,3 cm

 

1200

58

Georg Lemberger
(geb. um 1490 – 1500, gest. um 1540–1545)



Verkündigung  um 1535

Holzschnitt auf Japan, 11,5 x 13,5

 

350

59

Hans Holbein d. J.
(1498 – 1543)



Orphei poetarum  1523

Titelholzschnitt zu: Orphei poetarum vetustissimi Argonauticōn opus Graecum, cum interpretatione Latina incerti autoris, recens addita & diligentius quam hactenus emendata, Apud Inclytam Germaniae Basileam, Anno Domini M.D.XXIII.

 

 


400

60

Lucas Cranach d. J.
(1515 – 1586)



Bildnis Martin Luther  1578

Porträt in Blindprägung nach einer Zeichnung von Lucas Cranach d. J. auf Meistereinband der späten Renaissance mit Filetten und Rollenbordüren. Blind geprägtes Schweinsleder auf Buchenholzdeckeln 33,5  X  23  X  7cm:
Haußpostilla, über die Sontags und der fürnemsten Feste Evangelien/ Durchs gantze jar./D. Mart: Luther./Wittemberg./Gedruckt durch Hans Kraffts Erben./1578. Einband verso mit Porträt Philip Melanchtons nach einer Zeichnung von Lucas Cranach d. J., Titelholzschnitt von Lucas Cranach d. J. und 87 Holzschnitte im Text von Johann Teufel

 

 

 

 



Buch
4800

61

anonym


Antiph. in Dominicis post Pentecost. 

Blatt aus einem frühbarocken Antiphonar, Rot-Schwarz-Druck auf Bütten, ca. 35 x 21,5 cm (Satzspiegel), Antiphon "Ad Magnificat" zum 17. Sonntag nach Trinitatis, Quadratnotation auf 5 Linien in Typendruck

 


sold
verkauft

62

Jost Amann
(1539 – 1591)



Das Menschenalphabet  1567

Holzschnitt auf Velin, 26,6 x 35,4 cm
Druck zwischen 1808 und 1811 von der Originalplatte aus der Sammlung Hans Albrecht von Derschau




sold
verkauft

63

anonym


Het Nieuw Arlequinspel (Le nouveau Jeu d'Arlequin)  ca. 1880

Holzschnitt handkoloriert, 31,6 x 28,7 cm
Spielbrett, herausgegeben von Turnhout - Brepol & Dierckx zoon.

 


350

64

Utagawa Kunisada
(1786-1864)

Kabukischauspieler mit Blumenperücke (Ichikawa Ebizô V) um 1835

Farbholzschnitt auf Japanpapier, 37,6 x 25,6 cm (Blatt), rechte Seite eines Dyptichons aus der Serie "Shiki no uchi" (Die vier Jahreszeiten), Blatttitel "Fuyu" (Winter), Stempelsignatur: Gototei Kunisada ga, Verleger: Maruya Jinpachi




sold
verkauft

65

Utagawa Toyokuni
(1769 – 1825)



Kabukischauspieler (Ichikawa Ebizo V)  1811

Farbholzschnitt auf Japanpapier, 37,5 x 25,5 cm
Stempelsigniert Toyokuni ga

 


550

66

Erhard Schön
(1491 –1592, zugeschrieben)



Bildnis Albrecht Dürer  um 1540

Holzschnitt auf Bütten, 29,5 x 25 cm
Mit dem Dürer-Monogramm, Druck um 1590
Nach einer Medaillen-Vorlage von Matthes Gebel

 

 

450

67

Jobst Camerer


Karl V in Wittenberg  1547

Punzenstich auf Japan, ca. 17,5 x 11,8 cm
Druck von einer (vergoldeten) Bildnisplakette, die zum Andenken an den Besuch Kaiser Karls des V. in Wittenberg 1547 geschaffen wurde, selten!

 

 


1200