Newsletter:


galerie hochdruck
Home/de Home/en Aktuell Öffnungszeiten About Kontakt Links Presse Tour Archiv/Webkataloge
 

Katalog Sommer/Herbst 2023
Catalogue Summer/Autumn 2023

 

open as pdf

Allgemeine Anfragen, Besichtigungstermine
und detaillierte Zustandberichte unter contact@galeriehochdruck.com

General enquiries, viewing appointments
and detailed condition reports at contact@galeriehochdruck.com

   
 

 

EUR

1

Urs Graf

Christus vor Hannas mit dem Verrat Petri 1506
Holzschnitt und Buchdruck (verso) auf Büttenpapier, 21,4 x 15,8 cm (Stock), 22 x 16,3 cm (Blatt). Aus einer der lateinischen  Ausgaben von: Johannes Geiler von Keisersberg, Passionis Christi unum ex quattuor evengelistis textum, Ioannes Knoblouchus, Strassburg 1506 (EA). Nach dem Herausgeber Matthias Ringmann (genannt "Philesius" 1482-1511) benannte "Ringmann-Passion". Referenz: Frank Hieronymus: Oberreihnische Buchillustration 2, Basler Buchillustration 1500 - 1545, Basel 1984, Kat. 29, S. 23

400

 

 

Christ before Annas with the Betrayal of Peter 1506.
Woodcut and letterpress (verso) on laid paper, 21,4 x 15,8 cm (block), 22 x 16,3 cm (sheet). From one of the Latin editions by: Johannes Geiler von Keisersberg, Passionis Christi unum ex quattuor evengelistis textum, Ioannes Knoblouchus, Strasbourg 1506 (EA). Named the "Ringmann Passion" after the editor Matthias Ringmann (called "Philesius" 1482-1511). Reference: Frank Hieronymus: Oberreihnische Buchillustration 2, Basler Buchillustration 1500 - 1545, Basel 1984, cat. 29, p. 23.

 

 

 



 

 

 


 

2

Albrecht Altdorfer

Der Hohepriester weist Joachims Opfer zurück um 1513
Holzschnitt auf Büttenpapier, 7,2 x 4,9 cm. Nr. 4 der 40 Holzschnitte umfassenden Serie „Der Sündenfall und die Erlösung durch das Leiden und Sterben Christi.“ Brillanter Frühdruck. Referenz: Bartsch VIII.73.3; The New Hollstein w.3; Winzinger 28

1200

 

 

Joachim's Sacrifice Refused by the Priest c. 1513
Woodcut on laid paper, 7,2 x 4,9 cm. No. 4 of the series of 40 plates "The Fall and Salvation of Mankind Through the Life and Passion of Christ" Brilliant early impression. Reference: Bartsch VIII.73.3; The New Hollstein w.3; Winzinger 28

 

 

 



 

 

 


 

3

anonym

Die Druckerei von Badius (Posterior pars eiusdem Rapsodiae Historiarum...) 1520
Holzschnitt, Metallschnitt, Buchdruck in Zweifarbendruck (schwarz und rot) und Tinte auf Büttenpapier. Holzschnitt (Druckermarke Badius) 11,7 x 8 cm. Ornament-Rahmen in Metallschnitt 27 x 17 cm. Blatt 29,3 x 21,3 cm (unregelmäßig beschnitten). Titelblatt zu: Marcantonio Coccio (Marcantonio Sabellico): Posterior pars eiusdem Rapsodiae Historiarum. M. Antonii Coccii Sabellici, continens sex Enneades reliquas cum earundem Repertoriis & Epitomis. Ioannes Parvus (Jean Petit) & Jodocus Badius Ascensius, Paris 1528. Mit Marginalien in Tinte (teils angeschnitten), datiert  1592 und zeitgenösssischer Besitzangabe von anderer Hand. Referenz: Paul White: Jodocus Badius Ascensius – Commentary, Commerce and Print in the Renaissance; Oxford 2013, S. 130 f.
Badius hatte verschiedene Druckerzeichen mit der Darstellung einer Druckwerkstatt. Sie wurden in Verbindung mit dem hier dargestellten Ornamentrahmen oder auch in Kombination mit anderen Ornamentrahmen für eine Vielzahl unterschiedlicher Titel aus seiner Werkstatt verwendet.

500

 

 

The Badius Printing Office (Posterior pars eiusdem Rapsodiae Historiarum...) 1520
Woodcut, metalcut, letterpress in two colours (black and red) and ink on laid paper. Woodcut (Badius' printer's mark) 11,7 x 8 cm. Ornamental frame in metalcut 27 x 17 cm. Sheet 29,3 x 21,3 cm (irregularly trimmed). Title page to: Marcantonio Coccio (Marcantonio Sabellico): Posterior pars eiusdem Rapsodiae Historiarum. M. Antonii Coccii Sabellici, continens sex Enneades reliquas cum earundem Repertoriis & Epitomis. Ioannes Parvus (Jean Petit) & Jodocus Badius Ascensius, Paris 1528. With marginalia in ink (partly cut), dated 1592 and contemporary ownership inscription in another hand. Reference: Paul White: Jodocus Badius Ascensius - Commentary, Commerce and Print in the Renaissance; Oxford 2013, p. 130 f.
Badius had various printer's marks depicting a printing workshop. They were used in conjunction with the ornamental frame shown here or also in combination with other ornamental frames for a variety of different titles from his workshop.

 

 

 



 

 

 


 

4

Monogrammist MW

Kreuztragung um 1560
Holzschnitt von vier Holzstöcken auf Büttenpapier. Gesamtgröße 71,5 x 47,5 cm (Stöcke), 72 x 48/48,2 cm (Blatt). Monogrammiert "MW" im rechten unteren Stock. Mit gedruckter Nummerierung "E2" und 5-zeiligem handschriftlichen Text in Feder unter der Darstellung. Referenz: Nagler, Die Monogrammisten IV/ 2256/11; Passavant, Le peintre-graveur IV/340/5
Druck des neunzehnten Jahrhundert von den Original-Holzstöcken, veröffentlicht von Rudolf Zacharias Becker in "Holzschnitte alter deutscher Meister in den Originalplatten, gesammelt von Hans Albrecht von Derschau" (1808-1816). Dort wurden die Holzschnitte von A bis E klassifiziert, wobei die Klasse E die größten Formate beinhaltete, nämlich "Capital-Blätter von sehr großem Format, die aus mehreren Platten bestehen".
Die handschriftliche französische Beschreibung lautet: "Jesus porte sa croix, devat lui Ste. Veronique à genoux. Composition riche de beaucoup de figures/ dans le grand style, dessinée par Giacomo Carrucci dit Pontormo. Al Durer on avait obtenu le/ dessin en present de l'Italie et après sa mort son frère André l'a fait tailler en bois par/ un artiste inconnu, dont le Monogramme M. W. se trouve sur la ceinture d'un pharisien du/ coté droit; hauteur 26 p. 9 l L. ?  18 pouces."
Hier wird die Vorzeichnung Pantormo zugeschrieben. Sie sei angeblich im Besitz Albrecht Dürers gewesen, der sie in Italien als Geschenk erhalten habe. Nach Albrechts Tod hätte dessen Bruder Andreas die Zeichnung in Holz schneiden lassen. Der französische Schreiber bezieht sich offenbar auf die Beschreibung, die Derschau der Neuauflage des Druckes beigegeben hatte (zitiert bei Nagler IV/ 2256/11).

1500

 

 

Christ Carrying the Cross c. 1560
Woodcut from four woodblocks on laid paper. Overall size 71.5 x 47.5 cm (blocks), 72 x 48/48.2 cm (sheet). Monogrammed "MW" in the lower right block. With printed numbering "E2" and 5-line handwritten text in pen below the image. Reference: Nagler, Die Monogrammisten IV/ 2256/11; Passavant, Le peintre-graveur IV/340/5.
Nineteenth-century impression from the original woodblocks published by Rudolf Zacharias Becker in "Holzschnitte alter deutscher Meister in den Originalplatten, gesammelt von Hans Albrecht von Derschau" (1808-1816). There, the woodcuts were classified from A to E, with class E containing the largest formats, namely "capital sheets of very large format consisting of several plates".
The handwritten French description reads: "Jesus porte sa croix, devat lui Ste. Veronique à genoux. Composition riche de beaucoup de figures/ dans le grand style, dessinée par Giacomo Carrucci dit Pontormo. Al Durer on avait obtenu le/ dessin en present de l'Italie et après sa mort son frère André l'a fait tailler en bois par/ un artiste inconnu, dont le Monogramme M. W. se trouve sur la ceinture d'un pharisien du/ coté droit; hauteur 26 p. 9 l L. ?  18 pouces." Here the preparatory drawing is attributed to Pantormo. It is said to have been in the possession of Albrecht Dürer, who received it as a gift in Italy. After Albrecht's death, his brother Andreas had the drawing cut into wood. The French scribe obviously refers to the description that Derschau had added to the new edition of the print (quoted in Nagler IV/2256/11).

 

 

 



 

 

 


 

5

Johann Theodor
De Bry

Soldatenzug mit Tod zu Pferd zwischen 1580 und 1600
Kupferstich auf Büttenpapier, 5,4 x 27,3 cm (Papier auf die Plattenkante geschnitten). Mit der Signatur De Brys in der Platte links unten "Ioan Theodore de Brÿ fe:" aber ohne den Text unter der Darstellung. Kopie eines Holzschnittes von Hans Sebald Beham. Referenz: Hollstein / Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts c. 1450-1700 (15)

300

 

 

Soldier's procession with death on horseback between 1580 and 1600.
Engraving on laid paper, 5,4 x 27,3 cm (paper cut to the platemark). With De Bry's signature in the plate lower left "Ioan Theodore de Brÿ fe:" but without the text below the image. Copy of a woodcut by Hans Sebald Beham. Reference: Hollstein / Dutch and Flemish etchings, engravings and woodcuts c. 1450-1700 (15)

 

 

 



 

 

 


 

6

Katsukawa Shunshô

Kôshoku zue jûnikô um 1790
Farbholzschnitt auf Japanpapier,  24,1 x 37,2 cm (blattgroß). Aus der Serie von 12 Drucken "Kôshoku zue jûnikô" (Erotische Ansichten zu den 12 Monaten).
„Katsukawa Shunshô…emerged around 1780 as one of the most glorious shunga artists. Shunshô has for many years been denied his proper recognition, largely because his best work is to be found among his shunga.“ (Tom and Mary Anne Evans: Shunga – The Art of Love in Japan)

sold

 

 

Kôshoku zue jûnikô c. 1790
Colour woodcut on Japan paper, 24,1 x 37,2 cm (sheet size). From the series of 12 prints "Kôshoku zue jûnikô" (Erotic views of the 12 months).
"Katsukawa Shunshô...emerged around 1780 as one of the most glorious shunga artists. Shunshô has for many years been denied his proper recognition, largely because his best work is to be found among his shunga." (Tom and Mary Anne Evans: Shunga - The Art of Love in Japan)

 

 

 



 

 

 


 

7

Francisco Goya

Hilan delgado (Sie spinnen fein) 1799
Radierung, Aquatinta, Kaltnadel und Grabstichel auf Velinpapier, 15 x 20 cm (Platte), 24,2 x 32 cm (Blatt). Blatt 44 aus der Serie "Los Caprichos". Abzug der 3. Auflage (1868) vor der Abschrägung der Plattenränder und vor der Verstählung der Paltte. Referenz: Delteil 81; Harris 79 III/3
Auch bei sorgfältigem Umgang mit den Druckplatten beim Einfärben (Harris bezeichnet die 3. Auflage der Caprichos als die letzte gute) konnte es passieren, dass vor dem Durchgang der Platte durch die Presse ein Staubkorn übersehen wurde. Dies macht sich in unserem Abzug als weißer Punkt im Aquatinta-Hintergrund bemerkbar. Ein Beweis dafür, dass der Druck jedes einzelnen Abzuges einer Auflage einen individuellen Vorgang darstellt und dass auch bei größter Sorgfalt eine Auflage nicht absolute Gleichheit der Abzüge bedeutet.  Interessant ist nur, dass dieser Druck nicht ausgeschieden wurde, es sei denn, er hätte gerade als Kuriosität überlebt.

sold

 

 

Hilan delgado (They spin fine) 1799
Etching, aquatint, drypoint and graver on wove paper, 15 x 20 cm (plate), 24,2 x 32 cm (sheet). Sheet 44 from the series "Los Caprichos". Impression of the 3rd edition (1868) before the bevelling of the plate margins and before the steeling of the plate. Reference: Delteil 81; Harris 79 III/3
Even with careful handling of the plates during inking (Harris describes the 3rd edition of the Caprichos as the last good one) it could happen that a speck of dust was overlooked before the plate passed through the press. This is visible in our impression as a white dot in the aquatint background. Proof that the printing of each individual impression of an edition is an individual process and that even with the greatest care an edition does not mean absolute equality of the impressions. The only interesting thing is that this print was not discarded, unless it had just survived as a curiosity.

 

 





 

 


 

8

Francisco Goya

Disparate pobre zwischen 1816 und 1824
Radierung, Aquatinta, Kaltnadel und Grabstichel auf schwerem Velinpapier mit Wasserzeichen "J. G. O.", 24,5 x 35 cm (Platte), 33,5 x 48 cm (Blatt). Blatt 11 aus der Serie "Los Diparates" (Los Proverbios). Erste Ausgabe (1864) vor der Nummerierung. Referenz: Harris 258 III/1

sold

 

 

Disparate pobre between 1816 and 1824
Etching, aquatint, drypoint and graver on heavy wove paper with watermark "J. G. O.", 24,5 x 35 cm (plate), 33,5 x 48 cm (sheet). Plate 11 from the series "Los Diparates" (Los Proverbios). First edition (1864) before the numbering. Reference: Harris 258 III/1

 

 

 



 

 

 


 

9

Honoré Daumier

Ah! Tu veux te frotter à la presse!! (Ah! Du möchtest dich mit der Presse anlegen!!) 1833
Lithographie auf weichem Velinpapier ("sur blanc"), 20,6 cm x 22,9 cm (Stein). Im Stein signiert "Daumier". Tafel 319 aus der Nr. 152 der Zeitschrift "La Caricature". Typografisch am Blattunterrand bezeichnet: "L.de Becquet,rue Furstemberg N°6." und "chez Aubert,galerie véro dodat.". Referenz: Delteil 71; Daumier Register 71. Provenienz: Ex Sammlung Pieter Willem van Doorne (Lugt 4731) mit dem Stempel vD verso.
Eines der ikonographisch bedeutenden frühen Blätter Daumiers, in denen er sich mit der Pressezensur auseinandersetzt: eine Auseinandersetzung, die in der Folge zu weiteren Repressionen führen sollte. "Im vorliegenden Blatt wird König Louis-Philippe sogar von der konservativen Presse unter Druck gesetzt. Anscheinend musste auch die rechtsgerichtete Zeitung "Le National" die Pressezensur fürchten. Es bestand die Gefahr einer ähnlich vehementen Reaktion, die unter Charles X 1830 zur Revolution geführt hatte. In jedem Fall war die Regierung bereit, die liberal-republikanische Presse per Gesetz zum Schweigen zu bringen. Der Mann an der Druckerpresse ist vermutlich nicht der Drucker, sondern einer der Zeitungsjungen, die die Strassenszene zu jener Zeit beherrschten. Sie priesen die Schlagzeilen ihrer Zeitungen an, die für gewöhnlich zum Aufstand aufforderten. Die Polizei verhaftete die Zeitungsjungen, die sich unter Protest festnehmen liessen, wohl wissend, dass sie vom Gericht wieder freigesprochen würden. Die ständige Kampagne gegen den König, die unverschleierten Mordaufforderungen, die Armut grosser Bevölkerungsteile und der harte Weg zur Demokratie schufen ein eigenartiges und labiles Klima." (zit. nach: https://www.daumier-register.org/hintergrundlist_popup.php?key_m=71)

750

 

 

Ah! Tu veux te frotter à la presse!!! (Ah! You want to mess with the press!!) 1833
Lithograph on soft wove paper, 20,6 cm x 22,9 cm (stone). Signed "Daumier" in the stone. Plate 319 from issue no. 152 of the magazine "La Caricature". Typographically inscribed at the lower margin: "L.de Becquet, rue Furstemberg N°6." and "chez Aubert, galerie véro dodat.". Reference: Delteil 71; Daumier Register 71. Provenance: Ex collection Pieter Willem van Doorne (Lugt 4731) with the stamp vD verso.
One of Daumier's iconographically important early prints in which he deals with press censorship: a dispute that would subsequently lead to further repression.
"In the present depiction King Louis-Philippe is even put under pressure by the conservative press. Apparently, also the right-wing newspaper "Le National" had to fear press censorship. There was a danger of a similarly vehement reaction that had led to the revolution under Charles X in 1830. In any case, the government was prepared to silence the liberal republican press by law. The man at the printing press is probably not the printer but one of the newsboys who dominated the street scene at the time. They touted the headlines of their newspapers, which usually called for rebellion. The police arrested the newsboys, who allowed themselves to be arrested under protest, knowing that they would be acquitted by the court. The constant campaign against the king, the unveiled calls for murder, the poverty of large sections of the population and the hard road to democracy created a strange and unstable climate." (Quoted from: https://www.daumier-register.org/hintergrundlist_popup.php?key_m=71)

 

 

 



 

 

 


 

10

Honoré Daumier

Moyen d'aller chercher les barbillons dans leur propre domicile (Die beste Art, Fische in ihrer eigenen Umgebung zu fangen) 1848
Lithographie auf Velinpapier ("sur blanc"), 23,2 cm x 25,6 cm (Stein). Tafel 32 aus der Serie "Tout ce qu'on voudra". Gedruckt und hrsg. von Aubert & Cie. Place de la Bourse 29. Veröffentlicht in der Zeitschrift "Le Charivari" im Juli 1848. Referenz: Delteil 1678, Daumier Register 1678.
"Alles, was Daumier in dieser Serie zeigt ist lebensnah, humorvoll, nachdenklich, und nie verletzend." (zit. nach https://www.daumier-register.org/hintergrundlist_popup.php?key_m=1678)

180

 

 

Moyen d'aller chercher les barbillons dans leur propre domicile (The best way to catch fish in their own environment) 1848.
Lithograph on wove paper ("sur blanc"), 23,2 cm x 25,6 cm (stone). Plate 32 from the series "Tout ce qu'on voudra". Printed and published by Aubert & Cie. Place de la Bourse 29. Published in the journal "Le Charivari" in July 1848. Reference: Delteil 1678, Daumier Register 1678.
"Everything Daumier shows in this series is true to life, humorous, thoughtful, and never hurtful." (Quoted from https://www.daumier-register.org/hintergrundlist_popup.php?key_m=1678)

 

 

 



 

 

 


 

11

Utagawa Kuniyoshi

Soshin (Morokoshi nijūshi kō) 1848
Farbholzschnitt auf Japanpapier, 2,.6 x 18,6 cm. Signiert Ichiyusai Kuniyoshi mit Kiri-Siegel. Aus der Serie "Morokoshi nijūshi kō" (24 Formen kindlicher Pietät in China). Die Texte in der oberen Kartusche stammen von  Ryūkatei Tanekazu (1807–1858). 
Das Bild zeigt Soshin (Tseng Ts‘an), der vom Baum hinabsteigt. Er hatte plötzlich gefühlt, dass etwas mit seiner Mutter nicht stimmt (sie hatte sich in den Finger geschnitten) und ist nun dabei, zu ihr zu eilen. Nach dem frühem Tod seines Vaters, der Schüler von Konfuzius und ein großer Gelehrter war, kümmerte sich Soshin um die Mutter.

480

 

 

Soshin (Morokoshi nijūshi kō) 1848
Colour woodcut on Japan paper, 2,6 x 18,6 cm. Signed Ichiyusai Kuniyoshi with Kiri seal. From the series "Morokoshi nijūshi kō" (24 forms of filial piety in China). The texts in the upper cartouche are by Ryūkatei Tanekazu (1807-1858). 
The picture shows Soshin (Tseng Ts'an) descending from the tree. He had suddenly felt that something was wrong with his mother (she had cut her finger) and is now about to rush to her. After the early death of his father, who was a disciple of Confucius and a great scholar, Soshin took care of his mother.

 

 

 



 

 

 


 

12

Honoré Daumier

Les Nouveaux Icares 1850
Lithographie auf Velinpapier ("sur blanc"), 21,5 cm x 26,4 cm (Stein). Tafel 140 aus der Serie "Actualités". Gedruckt von Aubert & Cie. Veröffentlicht in der Zeitschrift "Le Charivari" vom 7.6.1850. Referenz: Delteil 2013, Daumier Register 2013.  Provenienz: Ex Sammlung Roger Passeron (Lugt 4096) mit dessen Sammlerstempel verso.
Abgebildet sind der Ministerratspräsident Thiers (Gegner des allgemeinen Wahlrechts und Unterstützer von Louis-Napoléon), unter dessen Ägide 1850 die Einführung neuer repressiver Pressegesetze erfolgte sowie die royalistischen und antirepublikanischen Abgeordneten Berryer, Molé und Montalembert.

sold

 

 

Les Nouveaux Icares 1850
Lithograph on wove paper ("sur blanc"), 21,5 cm x 26,4 cm (stone). Plate 140 from the series "Actualités". Printed by Aubert & Cie. Published on 7.6.1850 in the journal "Le Charivari". Reference: Delteil 2013, Daumier Register 2013. Provenance: Ex collection Roger Passeron (Lugt 4096) with his collector's stamp on verso.
Depicted are the President of the Council of Ministers Thiers (opponent of universal suffrage and supporter of Louis-Napoléon), under whose aegis new repressive press laws were introduced in 1850. Also depicted are the royalist and anti-republican deputies Berryer, Mole and Montalembert.

 

 

 



 

 

 


 

13

Constantin Ritter von
Ettingshausen

Scirpus mucronatus 1855 ff.
Naturselbstdruck (nach Alois Auer) auf Velinpapier,  43 x 29 cm (Platte), 57 x 39 cm (Blatt). Tafel 121 aus: Constantin Ritter von Ettingshausen/Alois Pokorny: Physiotypia Plantarum Austriacarum. Der Naturselbstdruck in seiner Anwendung auf die Gefäßpflanzen des österreichischen Kaiserstaates mit besonderer Berücksichtigung der Nervation in den Flächenorganen der Pflanzen. k.k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, 1855 ff.
Alois Auer war seit 1841 Direktor der k.k. Staatsdruckerei in Wien. In seinem viersprachig erschienenen Buch "Die Entdeckung des Naturselbstdruckes" (Wien 1854) schreibt er über das 1852 zum Patent angemeldete Druckverfahren: "Frage: Wie erlangt man in einigen Secunden fast kostenfrei und täuschend ähnlich von jedem Original eine Druckplatte, ohne eines Zeichners oder Graveurs etc. zu bedürfen? Lösung: Wenn das Original, sei es eine Pflanze, Blume oder ein Insect, Stoff oder Gewebe...zwischen eine Kupfer- und eine Bleiplatte gelegt, durch zwei fest zusammengeschraubte Walzen läuft. Das Original lässt durch den Druck sein Bild mit allen ihm eigenen Zartheiten...auf der Bleiplatte zurück...." Die Bleiplatte wurde zum Zwecke der Vervielfältigung daraufhin galvanisiert und die entstandene Kupferplatte als Tiefdruckplatte gedruckt.

650

 

 

Scirpus mucronatus 1855 ff.
Natural self-acting print (after Alois Auer) on wove paper, 43 x 29 cm (plate), 57 x 39 cm (sheet). Plate 121 from: Constantin Ritter von Ettingshausen/Alois Pokorny: Physiotypia Plantarum Austriacarum. Der Naturselbstdruck in seiner Anwendung auf die Gefäßpflanzen des österreichischen Kaiserstaates mit besonderer Berücksichtigung der Nervation in den Flächenorganen der Pflanzen. k.k. Hof- und Staatsdruckerei in Wien, 1855 ff.
Alois Auer was director of the k.k. Staatsdruckerei in Vienna from 1841.  In his book "Die Entdeckung des Naturselbstdruckes" (Vienna 1854), published in four languages, he writes about the printing process for which a patent application was filed in 1852: "Question: How can one obtain a printing plate from any original in a few seconds, almost free of charge and deceptively similar, without needing a draughtsman or engraver etc.? Solution: If the original, be it a plant, flower or insect, fabric or tissue...is placed between a copper and a lead plate and passed through two rollers firmly screwed together. The original, through the pressure, leaves its image with all its inherent delicacies...on the lead plate...." The lead plate was then galvanised for the purpose of reproduction and the resulting copper plate printed as an intaglio plate.

 

 

 



 

 

 


 

14

Charles-François
Daubigny

Sentier dans les blés 1862
Cliché-verre auf elfenbeinfarbigem Salzpapier, 16,2 x 18,5 cm. In der Glasplatte signiert. Sehr seltener (seitenrichtiger) zeitgenössischer Abzug. Agnes Matthias nennt nur einen einzigen Abzug des 19. Jahrhunderts in deutschen Sammlungen. Referenz: Delteil 135; Matthias 45. Provenienz: Ex Sammlung Henri Marie Petiet (Lugt 5031).

sold

 

 

Sentier dans les blés 1862
Cliché-verre on ivory salted paper, 16,2 x 18,5 cm. Signed in the glass plate. Very rare contemporary impression. Agnes Matthias mentions only one 19th century impression in German collections. Reference: Delteil 135; Matthias 45. Provenance: Ex collection Henri Marie Petiet (Lugt 5031).

 

 

 



 

 

 


 

15

Honoré Daumier

LE GREC - Pardon, je vais au télégraphe annoncer que j'ai remporté une grande victoire. LE TURC - Pardon, moi aussi! 1867
Lithographie auf Velinpapier ("sur blanc"), 21,3 cm x 24,0 cm. Tafel 115 aus der Serie "Actualités". Gedruckt von Aubert & Cie. Veröffentlicht in der Zeitschrift "Le Charivari" am 15.6.1867. Probedruck.
Sehr seltener, in nur einigen Exemplaren gedruckter 3. Zustand, vor der Veränderung der Bildunterschrift für "Le Charivari". Mit dem handschriftlichen "Bon à tirer" in der rechten unteren Blattecke. Diesem zum Trotz wurde die Bildunterschrift für die Auflage der Zeitschrift geändert. Referenz: Delteil 3554/3, Daumier Register 3554/3 (unser Abzug dort erwähnt). Provenienz: Ex Sammlung Roger Passeron (Lugt 4096) mit dessen Sammlerstempel verso.
Das Blatt bezieht sich auf die Aufstände der griechischen Bevölkerung von Kreta gegen die türkische Besatzungsmacht und die blutige Niederschlagung der Aufstände durch die Türken.

1200

 

 

LE GREC - Pardon, je vais au télégraphe annoncer que j'ai remporté une grande victoire. LE TURC - Pardon, moi aussi! 1867
Lithograph on wove paper ("sur blanc"), 21,3 cm x 24,0 cm. Plate 115 from the series "Actualités". Printed by Aubert & Cie. Published in the magazine "Le Charivari" on 15.6.1867. Proof.
Very rare 3rd state, printed in only a few copies, before the change of the caption for "Le Charivari". With the handwritten "Bon à tirer" in the lower right corner of the sheet. Despite this, the caption was changed for the magazine's edition. Reference: Delteil 3554/3, Daumier Register 3554/3 (our impression mentioned there). Provenance: Ex collection Roger Passeron (Lugt 4096) with his collector's stamp on verso.
The sheet refers to the rebellions of the Greek population of Crete against the Turkish occupation forces and the bloody suppression of the rebellions by the Turks.

 

 

 



 

 

 


 

16

Édouard Manet

L'Enfant aux Bulles de Savon 1868/1869
Radierung und Aquatinta auf festem Japanpapier, 25,4 x 21,3 (Platte), 29 x 23,9 cm (Papier). Druck des 2. Zustandes mit gut sichtbarem Aquatintaton auf der rechten Hand des Jungen. Referenz: Harris 63. Provenienz: Mit dem Sammlungsstempel "MB" verso (Lugt 3786, nicht identifizierte Sammlung)

reserved

 

 

L'Enfant aux Bulles de Savon 1868/1869
Etching and aquatint on strong Japan paper, 25,4 x 21,3 (plate), 29 x 23,9 cm (paper). Impression of the 2. state with the aquatint still well visible on the right hand of the boy. Reference: Harris 63. Provenance: With the collection stamp "MB" on verso (Lugt 3786, unidentified collection).

 

 

 



 

 

 


 

17

anonym

2 Katagami (japanische Färberschablonen) spätes 19./frühes 20. Jahrhundert

je/each 300

 

 

2 Katagami (Japanese dye stencils) late 19th/early 20th century

 

 

 



 

 

 


 

18

Camille Pissarro

Les deux baigneuses 1895
Radierung auf Büttenpapier mit Wasserzeichen, 18 x 12,7 cm (Platte), 23 x 16,5 cm (Blatt). Vom Künstler im oberen Rand bezeichnet "9e etat". Im unteren Rand nochmal "9e etat" bezeichnet und mit Tinte durchgestrichen. Recte 8. Zustand laut Delteil. Verso mit verschiedenen Sammler- bzw. Händler-Annotationen. Referenz: Delteil 116/VIII (v. IX), dort abgebildeter Druck. Von großer Seltenheit. Delteil sind lediglich ein oder zwei Drucke des 8. Zustandes bekannt.

sold

 

 

Les deux baigneuses 1895
Etching on laid paper with watermark, 18 x 12,7 cm (plate), 23 x 16,5 cm (sheet). Inscribed by the artist in the upper margin "9e etat". Inscribed again in lower margin "9e etat" and crossed out in ink. Recte 8. state according to Delteil. Verso with various collector's and/or dealer's annotations. Reference: Delteil 116/VIII (of IX), our copy illustrated there. Of great rarity. Only one or two impressions of the 8th state are known to Delteil.

 

 

 



 

 

 


 

19

Odilon Redon

J'ai quelquefois apercu dans le ciel comme des formes d'esprits 1896
Lithographie auf Chine collé (auf Velin), 16,1 x 18,2 cm (Darstellung), 43,5 x 33 cm (Trägerpapier). Aus: La Tentation de Saint-Antoine, 3. Serie. Druck von Auguste Clot. 2. Auflage (ohne die Bildunterschriften), hrsg. von Ambroise Vollard, Paris 1938. Referenz: Mellerio 154; Jentsch (Vollard) 26

sold

 

 

J'ai quelquefois apercu dans le ciel comme des formes d'esprits 1896
Lithograph on chine collé (on wove paper), 16,1 x 18,2 cm (image), 43,5 x 33 cm (backing paper). From: La Tentation de Saint-Antoine, 3rd series. Printed by Auguste Clot. 2nd edition (without the captions), edited by Ambroise Vollard, Paris 1938. Reference: Mellerio 154; Jentsch (Vollard) 26

 

 

 



 

 

 


 

20

Pablo Picasso

Buste d'homme 1905
Kaltnadel auf chamois-farbigen Velinpapier mit dem Wasserzeichen "van gelder zonen", 12 x 9 cm (Platte), 50,8 x 33 cm (Blatt). Einer von 250 Abzügen nach verstählung der Platte. Gedruckt von Louis Fort für Ambroise Vollard 1913. Referenz: Bloch 4; Baer 5 b 2. Provenienz: Ambroise Vollard; Henri Marie Petiet.

9000

 

 

Buste d'homme 1905
Drypoint on buff wove paper with the watermark "van gelder zonen", 12 x 9 cm (plate), 50,8 x 33 cm (sheet). One of 250 impressions after steeling of the plate. Printed by Louis Fort for Ambroise Vollard 1913. Reference: Bloch 4; Baer 5 b 2. Provenance: Ambroise Vollard; Henri Marie Petiet.

 

 

 



 

 

 


 

21

Alfréd Réth

Personnage dans un jardin um 1908
Wasserfarbe und Graphit auf Velinpapier, 27 x 19,8 cm. Signiert "A. Reth". Der 1884 in Ungarn geborene Maler Alfred Reth zog früh nach Italien und bereits 1905 nach Paris, wo er das Werk Paul Cézannes kennen- und schätzenlernte. Unser Aquarell ist wohl dieser ersten Zeit in Paris zuzuordnen. Ab 1909 stand das Werk Reths zunehmend unter den Einfluss des Kubismus um in den folgenden Jahren gänzlich abstrakt zu werden. 1913 organisierte Herwarth Walden in seiner berühmten "Sturm-Galerie" in Berlin eine erste umfassende Einzelausstellung für Alfred Reth. Im 1962 erschienenen Buch "Futurists, Abstractionists, Dadaists: the Forerunners of the Avant-Garde" erinnert Michel Seuphor mit der Veröffentlichung einer Original-Radierung Reths an dessen feste Verankerung in der frühen Avantgarde gemeinsam mit Künstlern wie Josef Albers, Alexander Archipenko, Sonia Delaunay, Natalia Goncharova, Raoul Hausmann, Marcel Janco, Mikhail Larionov, Alberto Magnelli, Hans Richter, Gino Severini oder Georges Vantongerloo. Referenz: https://kalmanmaklary.com/alfred-reth-institut-hongrois-paris-2003

750

 

 

Personnage dans un jardin c. 1908
Watercolour and graphite on wove paper, 27 x 19,8 cm. Signed "A. Reth". The painter Alfred Reth, born in Hungary in 1884, moved early to Italy and already in 1905 to Paris, where he got to know and appreciate the work of Paul Cézanne. Our watercolour can probably be attributed to this first period in Paris. From 1909 onwards Reth's work was increasingly influenced by Cubism and became completely abstract in the following years. In 1913 Herwarth Walden organised the first comprehensive solo exhibition for Alfred Reth in his famous "Sturm-Galerie" in Berlin. In the book "Futurists, Abstractionists, Dadaists: the Forerunners of the Avant-Garde", published in 1962, Michel Seuphor recalls Reth's firm anchoring in the early avant-garde together with artists such as Josef Albers, Alexander Archipenko, Sonia Delaunay, Natalia Goncharova, Raoul Hausmann, Marcel Janco, Mikhail Larionov, Alberto Magnelli, Hans Richter, Gino Severini or Georges Vantongerloo by publishing an original etching. Reference: https://kalmanmaklary.com/alfred-reth-institut-hongrois-paris-2003

 

 

 



 

 

 


 

22

Raoul Dufy

Vase sur une table um 1910
Holztschnitt auf Büttenpapier mit Wasserzeichen "Ingres", 8,2 x 12 cm (Stock), 26 x 24 cm (Blatt, mit Eckabriss rechts oben). Probedruck. Provenienz: Nachlass Raoul Dufy, mit dem Stempel "ATELIER/RAOUL DUFY" recto rechts unten (Lugt 702f); unidentifizierter Sammlerstempel EG (?) verso (nicht in Lugt)

sold

 

 

Vase sur une table c. 1910
Woodcut on laid paper with watermark "Ingres", 8,2 x 12 cm (block), 26 x 24 cm (sheet, with corner tear at upper right). Proof. Provenance: Estate of Raoul Dufy, with the stamp "ATELIER/RAOUL DUFY" recto lower right (Lugt 702f); unidentified collector's stamp EG (?) verso (not in Lugt).

 

 

 



 

 

 


 

23

Georg Tappert

Mädchenkopf nach rechts 1911
Lithographie in rotbraun auf Velinpapier mit zweiseitigem Schöpfrand, ca. 39,5 x 31 cm (Stein), ca. 48 x 34 cm. Mit Bleistift signiert. Laut Wietek gab es keine Auflage sondern nur "Probe- und Handdrucke". Referenz: Wietek 263, Nierendorf 1976/232

1500

 

 

Girl's head to the right 1911
Lithograph in maroon on wove paper with two-sided deckle edge, c 39,5 x 31 cm (stone), c 48 x 34 cm. Signed in pencil. According to Wietek there was no edition but only "trial and hand prints". Reference: Wietek 263, Nierendorf 1976/232

 

 

 



 

 

 


 

24

Erich Heckel

Müde (Müdes Mädchen) 1913
Holzschnitt auf Büttenpapier mit dem Wasserzeichen "Zanders", 46 x 33,5 cm (Stock), 62 x 51 cm (Papier). Signiert, datiert und betitelt "Müdes Mädchen". Sehr seltener 1. Zustand. Einer von 27 bisher bekannten Abzügen, wobei das neuere Werkverzeichnis von Ebner und Gabelmann nur "Druckunterschiede" anerkennt. Unser Abzug bei Ebner/Gebelmann erwähnt. Dube unterscheidet hingegen einen 1. und 2. Zustand. Referenz: Dube H 265 I (von II); Spielmann/Gerlinger (1995) 433; Ebner/Gabelmann 579. Provenienz: Sammlung Hermann Gerlinger, mit dem  Sammlerstempel verso (Lugt 6032). Dieses Blatt war ausgestellt in: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 1995-2001). Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2001-2017). Buchheim Museum, Bernried (Dauerleihgabe aus der Sammlung Hermann Gerlinger, 2017-2022)

auf
Anfrage

 

 

Tired (Tired Girl) 1913
Woodcut on laid paper with the watermark "Zanders", 46 x 33,5 cm (block), 62 x 51 cm (paper). Signed, dated and titled "Müdes Mädchen". Very rare 1st state. One of 27 impressions known so far, whereby the newer catalogue raisonné by Ebner and Gabelmann only acknowledges "differences in printing". Our impression mentioned by Ebner/Gebelmann. Dube, however, distinguishes a 1st and 2nd state. Reference: Dube H 265 I (of II); Spielmann/Gerlinger (1995) 433; Ebner/Gabelmann 579. Provenance: Collection Hermann Gerlinger, with the collector's stamp on verso (Lugt 6032).
This print was exhibited in: Schleswig-Holsteinisches Landesmuseum, Schloss Gottorf, Schleswig (permanent loan from the Hermann Gerlinger Collection, 1995-2001). Kunstmuseum Moritzburg, Halle an der Saale (permanent loan from the Hermann Gerlinger Collection, 2001-2017). Buchheim Museum, Bernried (permanent loan from the Hermann Gerlinger Collection, 2017-2022).

 

 

 



 

 

 


 

25

Christian Rohlfs

Beratung (Drei Männer, Drei im Gespräch) 1913
Farbholzschnitt auf leichtem Karton, 36,5 x 27 cm (Stock), 36,6 x 27,2 cm (Blatt). Signiert "Chr. Rohlfs". Verso mit verschiedenen Annotationen in Bleistift: Oben (von Rohlfs selbst ?) "Chr. Rohlfs, Drei im Gespräch. Holzschn. in blau". Unten (von fremder Hand): "104". Darunter schwer leserlich:  "79 ? 70 Drei Männer" Referenz: Vogt 74; Utermann 97

3500

 

 

Consultation (Three Men, Three in Conversation) 1913
Colour woodcut on light cardboard, 36,5 x 27 cm (block), 36,6 x 27,2 cm (sheet). Signed "Chr. Rohlfs". Verso with various annotations in pencil: Above (by Rohlfs himself ?) "Chr. Rohlfs, Drei im Gespräch. Holzschn. in blau". Below (by another hand): "104". Below ( hardly legible):  "79 ? 70 Drei Männer" Reference: Vogt 74; Utermann 97

 

 

 



 

 

 


 

26

Karl
Schmidt-Rottluff

Exlibris Else Weiske 1914
Holzschnitt auf festem Velinpapier, 13 x 9,5 cm (Stock). 14 x 10,6 cm (Blatt). Referenz: Schapire Gebrauchsblätter 37; Gerlinger/Schneider (2005) 136. Provenienz: Sammlung Hermann Gerlinger, mit dem Stempel verso (Lugt 6032).
Vom Format her eines der größten Exlibris Schmidt-Rottluffs und eines der wenigen, die nicht rein typographisch gestaltet sind. Seine ersten beiden Exlibris schuf Schmidt-Rottluff für Helene Weiske und deren Sohn Günther. 1905 folgte ein weiteres Exlibris für Helene. Günther Weiske (1889-1971) konnte schon 1906 als passives Mitglied der Brücke gewonnen werden. Er wanderte 1910 nach Edinburgh in Texas aus und heiratete dort 1914 Else Hedwig Hermine Neuhaus, für die Schmidt-Rottluff das vorliegende Exlibris - vermutlich anlässlich ihrer Hochzeit mit Günther Weiske - entwarf. Das für die typographischen Arbeiten Schmidt-Rottluffs untypische, abstrahierte Blumenmotiv unter dem Namen, weist möglicherweise auf dieses Ereignis hin.

900

 

 

Exlibris Else Weiske 1914
Woodcut on strong wove paper, 13 x 9,5 cm (block). 14 x 10,6 cm (sheet). Reference: Schapire Gebrauchsblätter 37; Gerlinger/Schneider (2005) 136. Provenance: Collection Hermann Gerlinger, with the stamp on verso (Lugt 6032).
In terms of format one of Schmidt-Rottluff's largest bookplates and one of the few that are not designed purely typographically. Schmidt-Rottluff made his first two bookplates for Helene Weiske and her son Günther. In 1905 another bookplate for Helene followed. Günther Weiske (1889-1971) could be won over as a passive member of the Brücke as early as 1906. He emigrated to Edinburgh in Texas in 1910 and married Else Hedwig Hermine Neuhaus there in 1914, for whom Schmidt-Rottluff designed the present bookplate - presumably on the occasion of her marriage to Günther Weiske. The abstract flower motif under the name, atypical for Schmidt-Rottluff's typographic works, possibly refers to this event.

 

 



 

 

 


 

27

Jacoba van
Heemskerck

Mühle (Der Sturm) 1915
Titelholzschnitt (14,9 x 20,1 cm) zu komplettem Heft von: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und Künste. Herausgeber Herwarth Walden. 6. Jahrgang 1915. Nr. 13/14. Mit 1 Original-Holzschnitt von Jacoba van Heemskerk und 1 doppelblattgroßen Original-Holzschnitt von Fritz Baumann. Berlin, 1915. S. 73-48 (recte 84). 41,5 x 31 cm. Eines der Exemplare der "Sonderausgabe", die auf besserem Papier gedruckt wurden und zum Versand nicht gefalzt. Referenz: Söhn HDO 54207; Sturm-Bilderbuch VII

750

 

 

Mill (Der Sturm) 1915
Woodcut title (14,9 x 20,1 cm) to the complete issue of: Der Sturm. Halbmonatsschrift für Kultur und Künste. Published by Herwarth Walden. Vol. 6, 1915, No. 13/14. With 1 original woodcut by Jacoba van Heemskerk and 1 double-page original woodcut by Fritz Baumann. P. 73-48 (recte 84). 41,5 x 31 cm. One of the copies of the "special edition" printed on better paper and not folded for shipping. Reference: Söhn HDO 54207; Sturm-Bilderbuch VII

 

 

 



 

 

 


 

28

Richard Seewald

Zwei Ziegen 1917
Radierung auf Velinpapier, 5,6 x 7,2 cm (Platte). Entgegen der Angabe 21 x 30,1 cm (Querformat!) bei Jentsch ist das Blatt hier ein Hochformat mit 24,9 x 16,8 cm. Nr. 8 von 20 signierten Exemplaren der ersten Auflage, gedruckt von H. Wetterroth, München. Unter der Darstellung mit Bleistift nummeriert, signiert und datiert "17". Im linken Unterrand mit Bleistift betitelt "Zwei Ziegen". Referenz: Jentsch R 29

300

 

 

Two goats 1917
Etching on wove paper, 5,6 x 7,2 cm (plate). Contrary to the specification 21 x 30,1 cm (landscape format!) by Jentsch, the sheet here is a portrait format with 24,9 x 16,8 cm. No. 8 of 20 signed impressions of the first edition, printed by H. Wetterroth, Munich. Numbered, signed and dated "17" in pencil below the image. Titled "Zwei Ziegen" in pencil in the lower left margin. Reference: Jentsch R 29

 

 

 



 

 


 

29

Walter Gramatté

Aufschrei 1918/19
Kaltnadel auf Büttenpapier mit Mittelfalz (die Darstellung nicht berührend),  19,4 x 13,9 cm (Platte), 33 x 50,5 cm (Blatt entfaltet). 1918. Signiert, betitelt, datiert und gewidmet. Gedruckt auf Doppelblatt mit typographischer Aufschrift "Den Toten" und "Walter Gramatté: Aufschrei". Blatt aus: Przygode, Wolf (Hrsg.): Buch der Toten. München, Roland-Verlag, 1919. Eines von 100 Exemplaren auf Bütten (Ex. 26-125, von der verstählten Platte) der 2. Vorzugsausgabe, die einen Original-Holzschnitt von Franz Marc (Tiger) und eine Radierung von Walter Gramatté (Aufschrei) enthielt. Es gab auch noch eine 1. Vorzugsausgabe  von Ex. 1-25 (Marc auf Japanpapier, Gramatté von der unverstählten Platte auf Japanpapier). Referenz: Eckhardt 123; Söhn HDO 507-2; Jentsch (Illustrierte Bücher des dt. Expressionismus) 60

750

 

 

Scream 1918/19
Drypoint on laid paper with centrefold (not touching the image), 19,4 x 13,9 cm (plate), 33 x 50,5 cm (sheet unfolded). Signed, titled, dated and dedicated. Printed on double sheet with typographic inscription "Den Toten" and "Walter Gramatté: Aufschrei". Sheet from: Przygode, Wolf (ed.): Buch der Toten. Munich, Roland-Verlag, 1919. One of 100 copies on laid paper (Ex. 26-125, from the steeled plate) of the 2nd special edition, which contained an original woodcut by Franz Marc (Tiger) and an etching by Walter Gramatté (Aufschrei). There was also a 1st special edition of Ex. 1-25 (Marc on Japan paper, Gramatté from the unsteeled plate on Japan paper). Reference: Eckhardt 123; Söhn HDO 507-2; Jentsch (Illustrierte Bücher des dt. Expressionismus) 60

 

 

 



 

 

 


 

30

Emil Maetzel

Zwei Frauen (Die Aktion) 1918
Titelholzschnitt (13,8 x 10,2 cm) zu komplettem Heft von: Die Aktion, VIII. Jg., Heft 5/6, Februar 1918. Mit dem Holzschnitt "Zwei Frauen" von Emil Maetzel (Söhn 40803-1, Rifkind 1806) und je einem Holzschnitt von Otto Freundlich (Widmungsblatt für den "Roten Hahn", Söhn 40803-2, Heusinger v. Waldegg 459), K. L. Heinrich (=Katharian Heise: Verwundete, Söhn 40803-3), Herbert Anger (Landschaft, Söhn 40803-4), Franz Wilhelm Seiwert (Frau mit Blume, Söhn 40803-5, Bohnen 236) und Otto Heinrich (Ottheinrich) Strohmeyer (Die Versuchung, Söhn 40803-6).

220

 

 

Two Women (Die Aktion) 1918
Woodcut title (13,8 x 10,2 cm) to complete issue of: Die Aktion, Vol. VIII, Issue 5/6, February 1918. With the woodcut "Zwei Frauen" by Emil Maetzel (Söhn 40803-1, Rifkind 1806) and one woodcut each by Otto Freundlich (dedication page for "Roter Hahn", Söhn 40803-2, Heusinger v. Waldegg 459), K. L. Heinrich (=Katharian Heise: Verwundete, Söhn 40803-3), Herbert Anger (Landschaft, Söhn 40803-4), Franz Wilhelm Seiwert (Frau mit Blume, Söhn 40803-5, Bohnen 236) and Otto Heinrich (Ottheinrich) Strohmeyer (Die Versuchung, Söhn 40803-6).

 

 



 

 


 

31

Wijnand Otto Jan
Nieuwenkamp

Flucht vor de bui (Flucht vor dem Regenguss) 1918
Lithographie in braun gedruckt auf breitrandigem Velinpapier, 59 x 44 cm (Stein), 65,5 x 80 cm (Blatt). Eines von 8 Exemplaren ohne die mitgedruckte Vignette (daneben gab es 11 Drucke mit Vignette). Eine der 11 seltenen großen Lithographien, die Nieuwenkamp 1918 auf Java schuf. Provenienz:  Tjomme de Boer (Edamer Dekorationsmaler. Von der Familie des Künstlers als Kompensation für Gelegenheitsarbeit, die Boer für Nieuwenkamp auf dessen Boot sowie dessen Villa in Fiesole ausführte, erhalten. Seitdem in Familienbesitz). Referenz: Braches/ Heijboer L6

1200

 

 

Flucht from de bui (Flight from the downpour) 1918
Lithograph printed in brown on wide-margined wove paper, 59 x 44 cm (stone), 65,5 x 80 cm (sheet). One of 8 impressions without the printed vignette (besides there were 11 prints with vignette). One of the 11 rare large lithographs Nieuwenkamp made on Java in 1918. Provenance: Tjomme de Boer (Edam decorative painter. Received from the artist's family as compensation for occasional work Boer did for Nieuwenkamp on his boat as well as his villa in Fiesole. Since then in family possession). Reference: Braches/ Heijboer L6

 

 

 



 

 

 


 

32

Karl
Schmidt-Rottluff

Die kleine Prophetin (Das graphische Jahrbuch) 1919
Holzschnitt auf Velinpapier, 18 x 12 cm. Gedruckt vom Originalstock auf dem Frontispiz des kompletten Buches: "Das graphische Jahrbuch", herausgegeben von Hans Theodor Joel, Karl Lang Verlag, Darmstadt o. J. (1919). 21 x 16 cm. 56 S., XXXII Tafeln, 12 Textabbildungen. Referenz: Schapire 253, Söhn 121-1 (Schmidt-Rottluff), Bolliger II/193 (Buch - "sehr selten"). Daneben enthält das Jahrbuch noch den Holzschnitt "Komet" von Gottfried Graf (Söhn 121-2) sowie die Lithographie "Drei sitzende Personen" von Walther Ruttmann (Söhn 121-3).

sold

 

 

The Little Prophetess (Das graphische Jahrbuch) 1919
Woodcut on wove paper, 18 x 12 cm. Printed from the original block on the frontispiece of the complete book: "Das graphische Jahrbuch", edited by Hans Theodor Joel, Karl Lang Verlag, Darmstadt, (no year given - 1919). 21 x 16 cm. 56 p., XXXII plates, 12 text illustrations. Reference: Schapire 253, Söhn 121-1 (Schmidt-Rottluff), Bolliger II/193 (book - "very rare"). The yearbook also contains the woodcut "Komet" by Gottfried Graf (Söhn 121-2) and the lithograph "Drei sitzende Personen" by Walther Ruttmann (Söhn 121-3).

 

 



 

 

 


 

33

Dirk Hidde Nijland

Rotterdam 1920er Jahre
Holzschnitt auf Japanpapier, 11,2 x 11,7 cm (Stock), 21,9 x 25,1 cm (Blatt). Mit Bleistift betitelt und signiert.

sold

 

 

Rotterdam 1920s
Woodcut on Japan paper, 11,2 x 11,7 cm (block), 21,9 x 25,1 cm (sheet). Titled and signed in pencil.

 

 

 



 

 

 


 

34

Walter Kampmann
et al.

Das Plakat 1921
Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e.V. für Kunst in der Reklame. 12. Jg., Heft 6, Juni 1921. Schriftleiter Hans Sachs. Farbige Einbandgestaltung von Walter Kampmann. Das Heft ist den drei Plakatentwerfern Walter Kampmann, Eric Rohmann und Heinrich Hönich gewidmet, wobei die kubo-futuristischen Entwürfe Kampmanns bei weitem die fortschrittlichsten sind. Mit zahlreichen Textillustrationen sowie eingehefteten Tafeln und Papiermustern. Interessant ist, dass der künstlerische Teil der Zeitschrift in (noch heute gebräuchlicher) Antiqua gedruckt ist, während für den Teil mit den reinen Textbeiträgen Fraktur beibehalten wurde. Hier haben wir ein augenfälliges Beispiel für den heute längst vergessenen, für den Beginn des 20. Jahrhunderts aber für Deutschland typischen "Antiqua-Fraktur-Streit" (Zweischriftigkeit in Schullehrplänen der Weimarer Republik).

sold

 

 

Das Plakat (The Poster) 1921
Zeitschrift des Vereins der Plakatfreunde e.V. für Kunst in der Reklame. Vol. 12, issue 6, June 1921. Editor Hans Sachs. Coloured cover design by Walter Kampmann. The issue is dedicated to the three poster designers Walter Kampmann, Eric Rohmann and Heinrich Hönich, whereby Kampmann's cubo-futuristic designs are by far the most advanced. With numerous text illustrations together with bound-in plates and paper samples. It is interesting to note that the artistic part of the journal is printed in Antiqua (still in use today), while Fraktur was retained for the part with the pure text contributions. Here we have an eye-catching example of the "Antiqua-Fraktur controversy", long forgotten today but typical of Germany at the beginning of the 20th century (dual script in school curricula of the Weimar Republic).

 

 



 

 

 


 

35

Hermann Max
Pechstein

H. M. Pechstein und Rudolf Belling. Buch III der Galerie Goyert 1921
Katalog der Galerie Goyert, Köln 1921. 60 S., 10 Bl. (Anzeigen). 22,5 x 14,5 cm. Original-Broschur mit Original-Holzschnitt von H. M. Pechstein. Mit Textbeiträgen von Heinz Geier und Paul Fechter. Referenz: Robert Gore Rifkind Center 2257

1200

 

 

H. M. Pechstein und Rudolf Belling. Buch III der Galerie Goyert 1921
Catalogue of the Goyert Gallery, Cologne 1921. 60 p., 10 fol. (advertisements). 22.5 x 14.5 cm. Original paperback with original woodcut by H. M. Pechstein. With text contributions by Heinz Geier and Paul Fechter. Reference: Robert Gore Rifkind Center 2257

 

 

 



 

 

 


 

36

Hermann Max
Pechstein

H. M. Pechstein und Rudolf Belling. Buch III der Galerie Goyert (Probedruck) 1921
Holzschnitt auf Transparentpapier, 19,5 x 12,5 cm (Stock). Probedruck für den Umschlag des gleichnamigen Ausstellungskataloges der Galerie Goyert (siehe vorige Katalognummer).

750

 

 

H. M. Pechstein und Rudolf Belling. Buch III der Galerie Goyert (Proof) 1921
Woodcut on tracing paper, 19,5 x 12,5 cm (block). Proof for the cover of the Goyert Gallery exhibition catalogue (see previous catalogue number).

 

 

 



 

 

 


 

36a
neu
new

Dagobert Peche

Daphne 1922
Zwei Tapetenmuster mit Blattranken und Blütendolden nach einem Entwurf von Dagobert Peche. Hergestellt von Flammersheim & Steinmann für die Wiener Werkstätte im Jahr 1922. Der Entwurf (mit der gleichen Farbgebung wie Muster 1) befindet sich iom MAK Wien unter der Inventarnummer KI 12717-4 (dort betitelt "Daphnis").

Muster 1: 49 x 43,8 cm. Gedruckt in Dunkelgrün, Hellgrün, Rosa, Rot, Ocker und Hellgrau auf schwarzem Grund. Verso gestempelt "Daphne" und "13019". Am linken Rand des Blattes mit den originalen Bindelöchern.

Muster 2: 49 x 48,3 cm. Gedruckt in Mittelgrau, Hellgrau, Graubraun, Braun, Hellblau und Dunkelblau auf schwarzem Grund. Verso gestempelt "Daphne" und "13020". Am linken Rand auf Trägerblatt geklebt.

je 1800

   

Daphne 1922
Two wallpaper samples with leaf tendrils and flower umbels after a design by
Dagobert Peche. Made by Flammersheim & Steinmann for the Wiener Werkstätte in 1922. The draft (with the same color scheme as in sample 1) is in the @mak_vienna under inventory number KI 12717-4 (there titled "Daphnis", see last image).

Sample 1: 49 x 43,8 cm. Printed in dark green, light green, pink, red, ocher and light gray on black ground. Stamped "Daphne" and "13019" on verso. In the left margin of the sheet with the original binding holes.

Sample 2: 49 x 48,3 cm. Printed in medium gray, light gray, gray-brown, brown, light blue and dark blue on black ground. Stamped "Daphne" and "13020" on verso. Glued to backing sheet at left margin.

each 1800

 



 
   

 

37

Pierre Tal-Coat

Femme endormie (Schlafende) 1930er Jahre
Graphit auf dünnem Velinpapier, 18,5 x 26,5 cm (Blatt). Ende der 1920er und während der 1930er Jahre schuf der bretonische Künstler Pierre Tal-Coat (Tal-Coat = bret. "Holz-Gesicht") eine Reihe feinziselierter Bleistiftzeichnungen, die den Einfluss der "klassizistischen" Periode Picassos verraten. Tal-Coat war Mitte der 1940er Jahre Mitbegründer des Tachismus, der französischen Variante des abstrakten Expressionismus, der u.a. auch André Masson angehörte (siehe Kat. 42)

450

 

 

Femme endormie (Sleeping woman) 1930s
Graphite on thin wove paper, 18,5 x 26,5 cm (sheet). In the late 1920s and during the 1930s, the Breton artist Pierre Tal-Coat (Tal-Coat = bret. "wooden face") created a series of finely chiselled pencil drawings that betray the influence of Picasso's "classicist" period. In the mid-1940s, Tal-Coat was a co-founder of Tachism, the French variant of abstract expressionism, to which André Masson, among others, also belonged (see cat. 42).

 

 

 



 

 

 


 

38

Anton Kolig

Liegender Männerakt 1946
Graphit auf dünnem Pergaminpapier, 44,9 x 35 cm. Vom Künstler oben rechts datiert "27. VI. 1946". Provenienz: Nachlass des Künstlers, durch Erbfolge seither in Familienbesitz

4500

 

 

Reclining male nude 1946
Graphite on thin glassine paper, 44,9 x 35 cm. Dated by the artist on the upper right "27. VI. 1946". Provenance: Estate of the artist, since then in family possession through inheritance.

 

 

 



 

 

 


 

39

Alberto Giacometti
Jean Genet

Jean Genet - Le Balcon 1956
Original-Broschur mit einer Originallithographie von Alberto Giacometti, wobei sowohl Vorder- und Rückseite als auch der Buchrücken von Giacometti gestaltet wurden. Drucklayout und Herausgeber Marc Barbezat. Die Lithographie gedruckt von Mourlot. Éditions L'Arbalète, Décines Isère, 1953. Erstausgabe. 19 x 14,5 cm. Eines von 3000 nummerierten Exemplaren auf Velinpapier von Lana mit Schöpfrand und Wasserzeichen.  Unaufgeschnittenes Exemplar mit dem originalen Glassine-Schutzumschlag. Referenz: Kornfeld/FAAG 215/I (v. II); MoMA 154.1992

300

 

 

Jean Genet - Le Balcon 1956
Original paperback with an original lithograph by Alberto Giacometti. Both front and back cover as well as the spine were designed by Giacometti. Print layout and editor Marc Barbezat. The lithograph printed by Mourlot. Éditions L'Arbalète, Décines Isère, 1953. First edition. 19 x 14,5 cm. One of 3000 numbered copies on wove paper by Lana with deckle edge and watermark.  Uncut copy with the original glassine dust jacket. Reference: Kornfeld/FAAG 215/I (v. II); MoMA 154.1992

 

 

 



 

 

 


 

40

Pablo Picasso
Henri-Dante Alberti

Jeu de ballon sur une plage (Dans l'Argile de Picasso - In den Lehm von Picasso) 1957
Poèmes de Henri-Dante Alberti. Imprimerie Arnéra, Vallauris 1957. Mit einem Original-Linolschnitt von Pablo Picasso auf dem Umschlag recto. Nicht numeriertes Exemplar. picasso-original-posters.com  gibt die Auflage mit "ca. 500 Exemplare" an. Neben den auf dem Titel erwähnten 200 Exemplaren "sur papier vergé, numerotés de 1 à 200" hat es auch nicht nummerierte Exemplare gegeben.  Referenz: Bloch 1273 (nur Plakat); Baer IV/1046, Cramer 89.

350

 

 

Jeu de ballon sur une plage (Dans l'Argile de Picasso - In the Clay of Picasso) 1957
Poèmes de Henri-Dante Alberti. Imprimerie Arnéra, Vallauris 1957. With an original linocut by Pablo Picasso on the cover recto. Unnumbered copy. picasso-original-posters.com states the edition with "c. 500 copies". Apart from the 200 copies "sur papier vergé, numerotés de 1 à 200" mentioned on the title, there have also been unnumbered copies.  Reference: Bloch 1273 (poster only); Baer IV/1046, Cramer 89.

 

 

 



 

 

 


 

41

André Masson

Enigme 1960
Ensemble von 3 Blättern.

1. Radierung, Graphit und Tusche auf Velinpapier, 38 x 28,5 cm (Blatt). Zustandsdruck mit zahlreichen Überarbeitungen und Anmerkungen zur weiteren Bearbeitung der Platte sowie zur geplanten Druckausführung von André Masson. Mit Bleisftift monogrammiert "A. M", bezeichnet "Essai" und betitelt "L'Enigme". Einziger Abzug des 1. Zustandes (von 4).

2. Radierung, Graphit und Deckweiß auf Velinpapier, 38 x 28,5 cm (Blatt). Zustandsdruck mit Überarbeitungen und Anmerkungen zur weiteren Bearbeitung der Platte sowie zur geplanten Druckausführung von André Masson. Mit Bleisftift monogrammiert "A. M", bezeichnet "Essai", betitelt "L'Enigme" sowie mit Angabe eines Alternativtitels "Gravure dans le goût romantique" Einziger Abzug des 2. Zustandes (von 4).

3. Radierung, Kaltnadel und Grabstichel auf Velinpapier, 38 x 28,5 cm (Blatt). Künstlerabzug (bezeichnet E.A.) des 3. Zustandes (von 4) vor der Verstählung der Platte und dem Abschrägen der Plattenkanten. Signiert und  verso datiert sowie vom Künstler (fälschlicherweise) als 1. Zustand bezeichnet. Referenz: Louise Leiris Nr. 13442

2100

 

 

Enigma 1960
Ensemble of 3 sheets.

1. Etching, graphite and ink on wove paper, 38 x 28,5 cm (sheet). State proof with numerous revisions and notes on the further treatment of the plate and the planned execution of the printing by André Masson. Monogrammed "A. M" in pencil, inscribed "Essai" and titled "L'Enigme". Only impression of the 1st state (of 4).

2. Etching, graphite and opaque white on wove paper, 38 x 28,5 cm (sheet). State proof with revisions and notes on the further treatment of the plate and the planned execution of the printing by André Masson. Monogrammed "A. M" in pencil, inscribed "Essai", titled "L'Enigme" together with an indication of an alternative title "Gravure dans le goût romantique". Only impression of the 2nd state (of 4).

3. Etching, drypoint and engraving on wove paper, 38 x 28,5 cm (sheet). Artist's proof (inscribed E.A.) of the 3rd state (of 4) before steeling and bevelling of the plate. Signed and dated on verso together with the artist's (erroneous) inscription as 1st state. Reference: Louise Leiris No. 13442

 

 

 

 

 


 

42

Joan Miró

Miró 1959-1960
Pierre Matisse Gallery, New York 1961. Ausstellungskatalog der Pierre Matisse Gallery anlässlich einer Ausstellung von  Werken Joan Mirós vom 31. Oktober bis 25. November 1961. 31,5 x 24 cm. Umschlag mit originaler Farblithographie von Miró, wobei diese die gesamte Vorder- und Rückseite sowie die Klappen einnimmt. Ausgefaltet 47,4 x 95,8 cm. Eines von 1200 Exemplaren. Entgegen der Angabe für die Normalausgabe im Impressum mit einer weiteren doppelseitigen Original-Farblithographie im Kataloginneren sowie 6 Reproduktionen von Werken Mirós nach dem Jacomet-Verfahren. Die Lithographien gedruckt von Maeght. Referenz: Cramer 69

650

 

 

Miró 1959-1960
Pierre Matisse Gallery, New York 1961. Exhibition catalogue of the Pierre Matisse Gallery on the occasion of an exhibition of works by Joan Miró from 31 October to 25 November 1961. 31.5 x 24 cm. Cover with original colour lithograph by Miró, taking up the entire front and back covers together with the flaps. Unfolded 47.4 x 95.8 cm. One of 1200 copies. Contrary to the indication for the regular edition in the imprint with another double-page original color lithograph inside the catalog together with 6 reproductions of Miró's works after the Jacomet process.The lithographs printed by Maeght. Reference: Cramer 69

 

 

 

 


 

43

Carol Summers

Haven and Earth 1962
Farbholzschnitt auf Japanpapier, ca. 73,5 × 53,5 cm (blattgroß). Einer von 100 nummerierten, signierten und betitelten Abzügen. Referenz: Whitney Museum of American Art no. 63.115

1800

 

 

Heaven and Earth 1962
Colour woodcut on Japan paper, c 73.5 × 53,5 cm (sheet size). One of 100 numbered, signed and titled impressions. Reference: Whitney Museum of American Art no. 63.115

 

 

 

 

 

 


 

44

Pablo Picasso

Enlèvement, à pied, avec la Célestine 1968
Aquatinta und Zuckertusche auf Velinpapier mit Schöpfrand, 6 x 8,4 cm (Platte), 25,4 x 32,7 cm (Blatt). Signiert. Einer von 50 nummerierten Abzügen der Galerie Louise Leiris von 1969. Referenz: Bloch 1627; Baer 1643 B b 1

4800
inkl.
Rahmen

 

 

Enlèvement, à pied, avec la Célestine 1968
Aquatint and sugar ink on wove paper with deckle edges, 6 x 8,4 cm (plate), 25,4 x 32,7 cm (sheet). Signed. One of 50 numbered impressions of the Galerie Louise Leiris from 1969. Reference: Bloch 1627; Baer 1643 B b 1

 

 

 



 

 

 


 

45

Alfred Hrdlicka

Hinrichtung 1978
Aquatinta geschabt auf Velin von BFK Rives, 17,7 x 18,6 cm (Platte), 49,7 x 33,2 cm (Blatt). Signiert. Nr. 64 von 120 nummerierten Exemplaren. Herausgegeben von der Galerie auf der Stubenbastei/ Wien. Referenz: Lewin 722

650

 

 

Execution 1978
Aquatint (scraped) on wove paper by BFK Rives, 17,7 x 18,6 cm (plate), 49,7 x 33,2 cm (sheet). Signed. No. 64 of 120 numbered copies. Published by the Galerie auf der Stubenbastei/ Vienna. Reference: Lewin 722

 

 

 

 

 

 


 

46

Antoni Tàpies

Tàpies (repères - cahiers d'art contemporain 1983
Galerie Maeght Lelong, Paris 1983. Nr. 7 aus der Zeitschriftenreihe "Repères, cahiers d'art contemporain". 31,5 x 22 cm. Sonderausgabe "Tàpies". 32 S. Illustrationen in Farbe und s/w. Vorwort von Jean Fremon.  Mit zwei Originallithographien in Farbe von Antoni Tàpies (eine auf dem Umschlag, eine lose eingelegt). Referenz: Tapies - Escriptura material - Llibres (2003), S. 184 (beide Lithographien abgebildet).

220

 

 

Tàpies (repères - cahiers d'art contemporain 1983
Galerie Maeght Lelong, Paris 1983. No. 7 from the magazine series "Repères, cahiers d'art contemporain". 31,5 x 22 cm. Special edition "Tàpies". 32 p. Illustrations in colour and b/w. Foreword by Jean Fremon.  With two original lithographs in colour by Antoni Tàpies (one on the cover, one loosely inserted). Reference: Tapies - Escriptura material - Llibres (2003), p. 184 (both lithographs illustrated).

 

 

 





 

 

 


 

47

Eva Choung-Fux

Aus dem Nebellicht 1985
Farbholzstich auf Velinpapier, 32 x 25 cm (Stock)

380

 

 

Out of the Fog Light 1985
Coloured wood engraving on wove paper, 32 x 25 cm (block)

 

 

 



 

 

 


 

48

Bodo Olthoff

Lichtmoment, Lichter Durchbruch 1989
Farbholzschnitt und Wasserfarbe auf Japanpapier, jeweils signiert und betitelt.

je 350

 

 

 

 

 

 

Light Moment, Lights Breakthrough c. 1989
Colour woodcut and watercolour on Japan paper, each signed and titled.

 

     

 

 


 

49

Antonio Neto

Shadows of Anarchy 2016
Holzschnitt von einer Platte (Lindenholz) auf Japanpapier, 90 x 60 cm (Blatt 91 x 61 cm). Nummeriert, betitelt, signiert und datiert. Eines von 5 Exemplaren.

700

 

 

Shadows of Anarchy 2016
Woodcut from a single plate (lime wood) on Japan paper, 90 x 60 cm (sheet 91 x 61 cm). Numbered, titled, signed and dated. One of 5 copies.

 

 

 



 

 

 


 

50

Kia Sciarrone

Männlicher Rückenakt 2019
Pigment print, 45,4 x 30,3 cm (Darstellung), 48,3 x 30,9 (Papier). Einer von 5 verso nummerierten und signierten Abzügen.

600

 

 

Male back nude 2019
Pigment print, 45,4 x 30,3 cm (image), 48,3 x 30,9 (paper). One of 5 numbered and signed impressions on verso.